Kategorie: Partnerschaft

Home / Kategorie: Partnerschaft

Sexualität als weg

28. Dezember 2018 | Liebe, Partnerschaft, Sexualität | Keine Kommentare

Missverständnis oder angst vor der nähe

Noch immer wird die sexualität verteufelt. Am einen ende der fahnenstange wird komplett auf körperliche erfahrung verzichtet und am anderen ende exzessiv der körperlichen freuden gefrönt. Was ist nun besser, richtiger, gesünder?
Alles und somit das, was im eigenen inneren selbst resoniert.

(mehr …)

Klebeblick

29. August 2017 | Liebe, Partnerschaft | Keine Kommentare

Der gedanken leerende blick in die augen.

Der blick hat sich wieder gelöst, an dem ich gerade magisch fest klebte. Da war was in diesem blick der liebespartnerin, etwas wundervolles, etwas…
Unbeschwert, kindlich, freudig, überschäumend, liebevoll, leuchtend, blendend vor glück…

Es sind diese verbindenden blicke, diese nähe, die dich auf eine reise einlädt, dich in eine andere welt katapultiert, dir deinen kopf ausschaltet, dein denken pausiert, dich wie in einem tunnel in sekundenbruchteilen vom einen ende zum licht zieht. Der alltag nicht einfach weit weg, nein, sondern gar nicht mehr präsent.
So stehst du nun, von diesem in liebe getränkten blick förmlich gebannt. Dein mund in stille erstarrt, in deinem wesen verzaubert und berührt.

Erst zögerlich, doch alsbald mit einem gefühl von glückseeligkeit, lasse ich mich von diesem magischen blick befangen und geniesse das wunderschöne gefühl in mir drin und die hormonwelle, die gerade meinen ganzen körper durchzieht.

Stunden später versucht mein verstand verzweifelt das geschehene zu ergründen und alles was bleibt ist die schüchterne frage; „Hat sich die liebespartnerin etwa wieder in mich verliebt?“

Kletterschaft

19. Januar 2017 | Liebe, Partnerschaft | Keine Kommentare

Warum klettern in der partnerschaft mehr ist als einfach nur klettern.

Da steh ich nun einmal mehr, am einstieg der kletterroute, am seil angebunden, bepackt mit karabiner und einigem mehr, bereit mich an die felswand zu kleben. Daneben die freundin, das seil in ihrer sicherung, bereit meinen sturz abzufangen – und deren gab es schon einige.

Klettern, ein spezielle sportart insofern, als dass er nicht alleine ausgeführt werden kann, jedoch jeder für sich alleine tun muss. Für die absicherung ist immer ein kletterpartner notwendig, schlussendlich den fels hoch klettern muss jedoch jeder ganz für und mit sich alleine.
Entweder zu packst es oder du hängst im seil. Dem fels zureden bringt nix, der ist wie er ist.

Noch eindrücklicher wird dieser sachverhalt bei mehrseillängen. Dabei steigt der erste hoch, bleibt oben, und das zweite steigt nach. Oben angekommen, steigt eines von beiden weiter bis zum nächsten zwischenhalt und das andere steigt wieder nach. Und so weiter.
Mit anderen worten. Beide erklimmen zusammen einen berg, jedoch jedes für sich alleine und auf seine ganz eigene weise.

Ist es nicht auch so in einer paarbeziehung?
Ist es nicht so, dass in einer paarbeziehung sich beide zusammen weiterentwickeln dürfen, jedoch jedes auf seine ganz eigene weise und in seinem eigenen tempo?

Hast du deinem liebespartner nach der letzten auseinandersetzung genügend raum gegeben, das geschehene in seinem tempo und auf seine weise zu reflektieren?
Hast du dir nach der letzten auseinandersetzung genügend raum gegeben, das geschehene in deinem tempo und auf deine weise zu reflektieren?
Hab ihr beide danach im gespräch das gelernte ausgetauscht und seit auf diese weise zusammen und dennoch unabhängig voneinander gewachsen?

Oder hast du einmal mehr von deiner liebespartnerin erwartet, dass sie dich doch endlich verstehen möge, verstehen, was das problem ist und auch endlich versteht, dass es am besten auf eine, nämlich auf deine weise, gelöst werden kann?

Steigen zwei die selbe kletterroute hoch, sind die sicherungshacken für beide an den genau gleichen stellen. Beide hängen ihr seil in die selben hacken. Und dennoch, werden beide die selbe route auf eine ganz andere weise durchklettern und anschliessend zusammen oben stehen und die wundervolle aussicht gemeinsam geniessen.

Gibt euch gegenseitig raum, raum euren eigenen weg auf der route im gemeinsamen wachstum zu finden. Und vergesst nicht, hängt euer seil in die sicherungshacken ein, lasst keinen einzigen aus – der schönsten nebenbeschäftigung der welt – das liebe machen.

Porno im kopf

9. Dezember 2016 | Liebe, Partnerschaft, Sexualität | Keine Kommentare

Vom sex im kopf und einer erfüllenden sexualität auf der klaviatur der fantasie.

Kommt schon männer, wer von uns hat schon keinen porno angeguckt. Im internet findet sich auch haufenweise entsprechendes material, da brauchts nicht einmal eine mitgliedschaft. Von zart bis hart ist für jeden geschmack das passende zu finden.
Schöne frauen, in leckeren posen, die nackten tatsachen mit mehr oder weniger textil umhüllt und dann ordentlich ran genommen – von allen seiten. Was spricht schon dagegen, sich der bilder und filme zu bedienen, den eigenen appetit anregend, die hormone vorheizend, bevor die liebste wieder vor einem steht.

(mehr …)

Wieder verliebt…

8. November 2016 | Allgemein, Liebe, Partnerschaft | Keine Kommentare

Wie ich mich immer wieder aufs neue in die selbe frau verlieben durfte, darf und dürfen werde.

Die blicke finden sich für sekunden, es wird ganz warm ums herz und – boom.
Der blick zurück in die selben augen – unausweichlich.
Fasziniert, überwältigt, gebannt, frohlockend, freudig und in zentelssekunden tief in die liebeshormone eingetaucht – was für ein erlebnis!

…immerhin ganz am anfang…

(mehr …)